Volksdistanz in Versmold 2018

Beim Triathlon Versmold am 6. Mai war das Tri Team mit einem Wettkämpfer vertreten: Hilmar Grabow ging über die Volksdistanz (500 m Schwimmen / 22 km Radfahren / 5 km Laufen) an den Start. Angesichts des phantastischen Wetters war es beinahe schade, daß das Schwimmen im Hallenbad stattfand. Nach 20 Bahnen (gut, daß Kampfrichter mitzählten!) raus aus dem Wasser und rein ins Stadion, zur Wechselzone auf dem Spielfeld. Flugs abgetrocknet, kleiner Snack, umgezogen, Helm auf, Rad gegriffen und im Laufschritt zur Radstrecke; rauf aufs Rad und los auf die erste von drei Runden. Der Radkurs war flach, aber mit einigen engen Kurven trotzdem nicht ganz ohne (Vielleicht spiegelt sich in dieser Einschätzung aber auch die Anzahl der Trainingskilometer im Jahr 2018 wider...). Nach einem weiteren Besuch der Wechselzone begann der letzte Teil des Rennens: zwei Laufrunden durch Stadion und den benachbarten Park. Gut, daß die Bäume dort viel Schatten spendeten. Nach insgesamt 1:24:42 Stunden kam Hilmar schließlich ins Ziel. Sein Fazit: „Eine absolut empfehlenswerte Veranstaltung! Sehr gute Organisation, schöne Strecken, tolle Atmosphäre. Etwas skurril allerdings, daß mir im Ziel als erstes eine Salami in die Hand gedrückt wurde.“ (Anmerkung der Redaktion: Selbstverständlich wurde Hilmar – wie alle anderen knapp 350 Teilnehmer – an der Strecke wie im Ziel bestens mit Getränken und Snacks wie Bananen, Äpfeln oder Müsliriegeln versorgt).